Tag-Archiv für » Papier «

20.März 2012

Man stelle sich vor, ich habe ein Leben gerettet!

Dieser niedliche Hase lag übelst zugerichtet in der Mülltonne.

Zum Glück habe ich ihn entdeckt, auch wenn kaum etwas von ihm zu erkennen war.

Mit Hilfe von  Massage, Akkupressur und kleinen Pflastern

konnte ich ihm dazu verhelfen

zu Ostern einen Platz im Nest zu finden.

Das gerettete Findelkind fühlt sich richtig wohl bei mir.

Hier zum Schluss auch noch ein Foto von dem armen Hoppel,

in dem Zustand, wie ich ihn aus der Mülltonne befreit habe.

Schon erbarmungswürdig, oder?

 

13.März 2010

Eulen gezählt.

Die folgenden Nr. 38 bis Nr. 45 sind alle selbst gemacht.

Mobile, mit Acrylfarbe ausgemalt und laminiert,

hält jetzt “ewig”.

Wandbild, modelliert aus schwarzem, weißem und lederfarbenem Ton.

Eine Dose aus Ton, glasiert.

Gürtelschnalle aus Metall, überzogen und ausmodelliert mit Keramiplast, angemalt und lackiert.

Nr. 42 und 43 sind kleine Tonreste modelliert zu Eulchen.

Ungebrannte Scherben aus rotem Ton, geritzt, mit Kupferoxid und Glasur gebrannt.

Bei Nr. 45 habe ich Glasperlchen als Augen aufgeklebt.

18.Februar 2010

mit einem selbst gebastelten Blütenstern

bei meiner Schwester bedankt,

für die schönen Exemplare,

die ich von ihr im Advent geschenkt bekam.

60 Module waren hierfür nötig,

davon immer 5 zu einer Blüte zusammen geklebt,

- im Gegensatz zu den Sternen meiner Schwester, bei denen die Module zusammen gesteckt wurden.

Wenn man diesen Stern sieht, kann der Frühling doch kommen.

Besonders gefreut hat mich,

dass meine Schwester diesen Stern noch nicht kannte

und dass er ihr ebenso gut gefiel wie mir.

Jetzt brauche ich allerdings noch die Zeit und Muße, mir auch noch so ein hübsches Exemplar zu basteln.

13.Mai 2009

sind diese Eulen

 

 

Nummer 32 ist ein frühes Werk von Don,

gefertigt aus Tonzeichenkarton,

nach vielen Jahren im Sonnenfenster mit Acrylfarben noch einmal etwas aufgefrischt.

 

 

Nummer 33 ist eine Origami-Papier-Falt-Eule, die ab und zu bei Abstauben vom Türrahmen fällt.