Tag-Archiv für » Gladbach «

6.März 2016

… mal sehen, ob es noch mehr werden!

Wir haben ein “Haus-Eichhörnchen”! Das Hörnchen fand es sooo schön bei uns,

das es seinen Kobel ins Efeu direkt neben unserem Küchenfenster gebaut hat.

Natürlich haben wir davon nichts gemerkt.

Wir haben auch nicht gemerkt, dass Nachwuchs unterwegs war.

Wir haben eigentlich erst mal nur festgestellt,

dass das Eichhörnchen nicht mehr “an unsere Fenster geklopft hat”.

Ok, dachten wir, vielleicht schläft es ja.!?

Doch dann, eines Tages – Überraschung!!!!

Ich folgte einem vertrauten Geräusch und fand dieses kleine Eichhörnchen auf unserem Balkon.

Fast eine Stunde lang lief es hin und her und “tanzte” vor der Tür im Kreis herum.

Es kletterte allerdings noch etwas unbeholfen und wirkte zwischendurch sehr müde.

Ich fürchtete, es vermisst seine Mutter und hoffte darauf,

dass sie das Jungtier wieder zu sich holen würde.

In einem unbeachteten Augenblick war es dann auch so.

Nun war unser Blick geschärft

und wir haben immer wieder versucht “unser” Eichhörnchen noch einmal zu erwischen.

Das dauerte auch gar nicht lange bis wir bemerkten,

das Eichhörnchen verschwindet immer wieder im Efeu am Haus.

Immer häufiger kam es aber auch wieder heraus.

Man konnte quasi zusehen, wie das Eichhörnchen wächst und munterer wird.

Dann sah man auf einmal 2 Eichhörnchen-Junge, die sich aus dem Kobel wagten.

Und noch eine Zeit später wurden daraus sogar 3.

Neugierig wie sie sind, kommen die Kleinen zu unserer Freude auch ganz dicht an die Fensterscheibe.

Mal gespannt, was wir alles noch so entdecken können.

7.Oktober 2011

… ist das sicher nicht,

wenn ich behaupte,

die Natur schafft wunderschöne Kunstwerke.

Die Komposition mit den Fundstücken aus meinem Garten

stammt allerdings von mir,

arrangiert auf dem hochgestapelten Holzvorrat,

der mich immer wieder mit neuen  “Naturwundern” überrascht.

Auf dem Konkurrenzkalender

ist ein schon vertrautes Landschaftsbild vom  Kerlingarfjöll

als Großaufnahme der Blickfang.

Die  kleinen Fotos zeigen einen Solfataren aus dem Hochtemperaturgebiet Hveravellir.

Es ist ein eigenartiges Gefühl, so hautnah zu erleben,

dass die Erde wirklich im Inneren kocht und brodelt.

Beängstigend fast, dass es selbst an der Kruste, auf der wir uns bewegen,

kochend heiß aus der Erde brodelt und zischt.

Dass die Gletscher trotz vulkanischer Erdwärme weiter bestehen und auch

so viel Eis am Fjallsarlon noch ankommt ist schon erstaunlich.

Bei der Grjotagjá, einer Höhle östlich von Reykjahlíð am Mývatn,

zeigt sich noch einmal die hohe Temperatur, die aus dem Erdinneren kommt.

 

 

24.Juli 2011

… nach dem Regen

Da geht man doch gerne spazieren.

8.Januar 2011

… was für ein Anblick !!!

Tauwetter,

eigentlich nichts, was einen reizt, auch nur einen Schritt vor die Tür zu gehen.

Doch dann werde ich von meinem lieben Mann ganz geheimnisvoll doch nach draußen gelockt,

denn ihm hab ich es zu verdanken, dass ich in den Genuß kam, diese fantastische Szenerie zu sehen.

Blick von Gladbach in Richtung Block (Kirche).

Natürlich war ich dann schon wieder unersättlich

und mein Mann hat mit mir eine Foto-Spritztour durch die Nebelbänke gemacht.

Baum im Nebelfeld

So haben wir auch diese Rehe entdecken können.

Jetzt habe ich wieder einmal die Bestätigung,

es gibt kein Wetter, das nicht seinen besonderen Reiz hätte.

Und ich bin froh, dass mein Mann meine Begeisterung für schöne Aufnahmen teilt

und mir dementsprechend nicht nur Futter für meine Augen liefert, sondern mir auch Beine macht.

24.Februar 2010

… die ersten Kraniche über Gladbach,

juchhu, es wird Frühling!

Zuerst konnte ich sie nur hören, doch dann entdeckte ich gleich 2 Schwärme am Himmel.

Die Vögel waren mindestens ebenso froh gestimmt wie ich,

denn sie erweckten den Eindruck am Himmel miteinander zu tanzen,

es war ein wunderschöner Anblick.

Beide Schwärme haben sich vermischt und sind wieder auseinander geflogen.

Teilweise hat es ausgesehen, als malten sie Bilder an den Himmel.

Das hat auch mich animiert, das ein oder andere Bild malerisch zu bearbeiten.


7.Januar 2010

… vom Balkon aus gesehen.

Gladbach hat auch schöne Seiten!

Hier noch ein idyllischer Anblick.

26.November 2008

… braucht man hier nicht mehr zu suchen!!

Herrliches Abendrot

Herrliches Abendrot

23.November 2008
… dass es bei uns heute sooo aussehen könnte!
Unwetter ?
Unwetter ?
Eine kleine Runde rund ums Haus
Es wird weiß!
Es wird weiß!
7.November 2008

Ein etwas anderer Tag - es war im Oktober

Das gibt's doch nicht!

Das gibt's doch nicht !