27.März 2014

… ‘nen Vogel

freigestellt!

 

Gartenrotschwänzchen, freigestellt

Ist das jetzt besser so?

2 Kommentare

  1. 1
    donvanone 

    Ja, finde ich besser. Wobei ich die Mauer durchgehen lassen würde, so sieht es dann doch arg freigestellt aus. Und die dunklen Federspitzen des hinteren Flügels (vermute ich doch mal, also die dunklen Ecken in der Mitte des Flügelrandes) hätte ich auch weg gemacht, Die sind jetzt zu dunkel für den hellen Hintergrund und niemand würde deren Verschwinden bemerken. So sieht es auch nur wieder unsauber freigestellt aus (ebenso die Stellen zwischen den vorderen 3 Federn).
    Aber um das nochmal zu betonen: Ich finds ein klasse Bild, nur halt das Drumherum, an dem du da halt nichts ändern konntest, leider etwas störend. Selber bearbeitet hätte ich das Foto vermutlich nicht, aber eben auch nicht als Kalenderblatt ausgewählt.

  2. guckma
    2
    guckma 

    Ich hatte eigentlich noch gar nicht daran gedacht, dieses Foto für einen Kalender zu verwenden. Ich war nur selber freudig überrascht, den Vogel mit reichlich Glück, so beim Abflug erwischt zu haben, wobei mich das “Drumherum” mal gerade gar nicht gestört hat. Hatte sowieso mangels entsprechendem “Gestrüpp” in meinem Garten, gar nicht damit gerechnet, dass mich noch einmal ein Vogel besucht. Was die Freistellung angeht, glaube ich auch, dass ich besser nur den vorderen Flügel hätte berücksichtigen sollen. Die Mauer hab ich leider sowieso sehr unsauber beschnitten. Ich hatte aber keine Lust mehr noch mal alles zu ändern, hatte nämlich versäumt, zwischendurch den ein oder anderen Arbeitsschritt zu speichern.

Hinterlasse einen Kommentar

Bild hinzufügen (jpg)