8.Januar 2012

… im neuen Look

Hier das Making of…

Der Baum, eine Nobilis-Tanne, hat starke Äste

und nadelt so gut wie gar nicht.

Das macht es möglich, die Krippe im Baum zu platzieren,

womit dann auch die großen Lücken wieder ausgefüllt sind.

Ein 9 m langer Lichterschlauch schlängelt sich durch den Baum,

neben 2 roten Kerzen-Lichterketten und einer Mini-Kugel-Lichterkette,

die rund um die Krippe drappiert ist.

 

Hier ein Blick auf die Wurzelkrippe.

Ich habe die diesmal nur aus 4 Teilen bestehende  “Komposition”

zur Sicherheit angedrahtet.

2 Kommentare

  1. 1
    Manuela 

    Es sollte vielleicht noch ein Warnhinweis erfolgen, denn wenn mein Kinder die Krippe im Baum gehabt hätten, hätte der Baum nicht lange gestanden, da Sie ständig damit hätten spielen wollen.

  2. guckma
    2
    guckma 

    @ Manuela: Die Krippenfiguren stehen lose auf den Wurzelteilen und können von kleinen Kindern ohne Probleme herunter genommen werden, um damit zu spielen. Meine Enkelkinder, 8 und 19 Monate alt, haben sich dem Baum nur sehr zaghaft genähert und haben ihn angestaunt. Der Baum, wie man auf den Fotos oben sehen kann, steht außerdem in einem großen Übertopf, mit Steinen und Holzkeilen fest eingeklemmt, den wirft kein Kind um!

Hinterlasse einen Kommentar

Bild hinzufügen (jpg)