21.Februar 2010

aus ihren Löchern,

all die vielen Käferchen,

die uns im letzten Jahr überfallartig aufgesucht haben.

Dieses ist nur eines von den neu erwachten Tierchen,

das ich allerdings, ehe ich es nach draußen brachte,

ein wenig am Drahtseil vorturnen ließ.

2 Kommentare

  1. 1
    Babba 

    Kommt das bei euch immer wieder einmal vor, dass solche Massen an Marienkäferchen auftreten? Ein solches Phänomen habe ich bei uns noch nie beobachtet.

  2. guckma
    2
    guckma 

    Diese richtig großen Käferschwärme habe ich im letzten Herbst bei uns am Haus 2 mal an unterschiedlichen Tagen beobachten können, in Bendorf habe ich es dann auch einmal gesehen. Es gab auch Berichte darüber in unserer Tageszeitung. Im Frühjahr 2008 war mein Garten über und über voll mit Marienkäfer-Larven (zu Beginn für mich etwas beängstigend, denn die Viecher sind nicht sehr schön anzusehen und ich wusste erst auch gar nicht was das für Tiere waren), die ich dann über einen längeren Zeitraum in ihrer Entwicklung beobachten konnte. Eigenartig fand ich dann allerdings, dass auffällig wenige Käfer anschließend in meinem Garten blieben, obwohl es an Läusen sicher nicht gefehlt hatte.
    Käferchen, die nach ihrem Winterschlaf, oder was auch immer sie machen, in meiner Wohnung aus ihren Verstecken total verstaubt zum Vorschein kommen sobald es draußen wärmer und heller wird, gibt es aber immer wieder seit einigen Jahren. Sie kommen aber nicht alle auf einmal hervor, sondern tauchen eher vereinzelt auf. Bei der Bilderserie oben handelt es sich um ein einziges Käferchen, das mich beim Arbeiten auf dem Schreibtisch besucht hat.

Hinterlasse einen Kommentar

Bild hinzufügen (jpg)