Archiv für » September, 2009 «

27.September 2009

… ich hab mich verlaufen!

Einsames Spinnenbaby.

Hier noch eine andere “Wohnung” mit reichlich Nachwuchs.

27.September 2009

der Klapperstorch

Spinnenphobiker sollten die Tür geschlossen halten!
Dahinter befindet sich eine Listspinne mit Nachwuchs im Kinderzimmer.



Spinnenmutter mit Babies



25.September 2009

… kein geniales Kunstwerk ist !!!

Titel: Baum

Ein Gemeinschaftswerk von Spinne und Wind.

Ich habe daran kein bißchen manipuliert.

23.September 2009

… Gartenkunst

19.September 2009

- oder anders gesagt: “im Grünen”

Ich finde sie stimmungsvoll und sehr ansprechend.

17.September 2009

…Babba

(bin jetzt später dran als Don, da ich zwischendrin noch arbeiten musste)

Meine Lösung ist eine andere,

hab extra für dich die Deko an der “Leine” aufgehängt.

Ist das eine Alternative?

Schnur abhängen ist zu anstrengend. Aber du hast schon recht, der Draht stört.

Da er nun aber mal da ist, muss man ihn mental einfach ausblenden.

15.September 2009

… der aufbaut am frühen Morgen

auf dem Weg zur Arbeit.

… und nein Don, nicht aus dem fahrenden Auto!

Dieser Anblick fasziniert mich das ganze Jahr über, obwohl er nie der gleiche ist.

Im Sommer ist die Sicht schnell versperrt durch die stark belaubten Bäume,

je näher man sich der Burg nähert, um so weniger ist davon zu sehen.

Der Herbst umrahmt die Burg dann mit warmen bunten Farben

und als ” I-Punkt

wird die Burg Sayn in mystischen Nebel gehüllt.

13.September 2009

… für den Kompost !

Das Laub der Taglilie eignet sich zum Flechten und Binden für die Seitenwände eines Korbes

und die Blätter einer Yucca sind stabil genug für den Boden.

…bei der Arbeit…

So sieht der fertige Korb aus.                             Mit Deko wirkt er noch schöner.

Über den Topf gestülpt, hoffe ich, dass er seine Form behält, während er trocknet.

So wie auf dem rechten Bild zu sehen, werde ich ihn morgen verschenken.

8.September 2009

… und Spiegeleule.

Nr. 34 ist eine hübsche Windowcolour-”Nachteule”,

die eine Tochter unserer Nachbarn

mir zu einem runden Geburtstag gemalt hat

und die im Flur unseren Spiegel ziert.

Nr. 35 ist ein Eulen-Spiegel,

den ich ebenso zu einem Geburtstag von meinen Eltern geschenkt bekam.

Wenn man in den Spiegel lächelt, schaut die Eule nicht mehr gar so grimmig drein.

3.September 2009

… auf La Reunion am 25.07. 09.

Gleicher Standpunkt (vor unserem Hotel) am gleichen Strand, zur gleichen Zeit (17.55Uhr).

Einmal Blick nach Osten und dann nach Westen.

Einige Leute, die nur einen Blick für den wunderschönen Sonnenuntergang hatten,

haben den Regenbogen in ihrem Rücken leider nicht entdecken können.