21.März 2009

… meteorologisch, kalendarisch, astronomisch, gefühlt oder erahnt…

… ist mir alles egal!

Ich hab ihn gesehen!!

Nix da “blaues Band” !

- bunte Schmetterlinge flattern,

- schillernde Käfer krabbeln,

- lila Blümchen blühen,

- rote Kätzchen geben mir Rätsel auf,

- braune Eidechsen sonnen sich

und man bekommt so richtig Lust auf

EIS !

Mit Liebe zubereitet !

4 Kommentare

  1. 1
    Babba 

    Um deine bereits erkennbare Frühlings-Hochstimmung bist du direkt zu beneiden! Aber wen wundert es bei solch eindrucksvollen Bildern des Natur-Erwachens?
    Auch bei uns lässt sich so manches Naturschauspiel beobachten: Die Schneeglöckchen scheinen gar nicht mehr aufhören zu wollen mit dem Blühen, Primel entfalten sehr zaghaft ihre Pracht, die Wildbienen-Männchen schlüpften bereits vor Tagen, die Weibchen jedoch folgen nur sehr zögerlich, die Grasfrösche haben im Teich ihren Laich abgelegt, ja sogar ein Amselpaar habe ich beim fleißigen Nestbau beobachtet. Dennoch kommt es mir so vor, als wolle das Ganze nicht so richtig in die Gänge kommen.
    - Aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein und es liegt lediglich daran, dass ich nun schon die zweite Erkältung in Folge, mit all ihren Erscheinungsformen, zu bewältigen habe.
    Ach ja, solch ein leckeres Eis würde meinem rauen Hals jetzt bestimmt auch gut tun. – Räusper-Schniff-Hust!

  2. guckma
    2
    guckma 

    @ Babba: auch wenn ich den Frühling überall entdecke, hab ich auch schon festgestellt, dass ich “gefühlt” selten so wenig vor Ostern in meinem Garten war, um ihn auf Vordermann zu bringen.
    Falsches Wetter zur falschen Zeit, oder keine Zeit bei richtigem Wetter, oder zu wenig Wetter für genügend Zeit, wie auch immer, irgendwie ist alles anders.
    Aber ich finde es beeindruckend, dass es auch in unserem Alter (wie sich das anhört!)
    noch soo viel Unbekanntes zu entdecken und Neues festzustellen gibt.
    Dir wünsche ich für dein Befinden auf diesem Wege gute Besserung und ganz viel leckeres Eis, wenn es denn hilft, an meines kommst du ja leider nicht so schnell dran.

  3. 3
    WesleyCrusher 

    Vielen Dank für das 6-fach-Bild einer Königin der Feldwespe. Hatte hier heute so´n Viech am Fenster im Schlafzimmer. Sie war äußerst intelligend, denn sie drehte sich immer mit dem “Gesicht” in meine Richtung, egal, von welcher Seite ich mich dem Fenster näherte oder auch die Seite wechselte. Mit einem leichten Schlag einer Zeitung schug ich sie KO aber sie lebte noch. Mit Glas bewaffnet fing ich sie ein und studierte ihre Zeichnung (Körperfarben und Muster)
    Habe sie dann draußen ausgesetzt. Mir schuddert noch alles und mir kriecht ein Schauder gefolgt vom nächsten über die Bandscheiben!!! Wie die sich immer nach mir gedreht hat, selbst bei über einem Meter Entfernung – ich hab hier den blanken Horror durchlebt!!! Ich kann auf sowas überhaupt nicht und für gewöhnlich mach ich alles tod, was mehr als 4 Beine hat! Nur weil mehrere Seiten erwähnen, das dieses Viech wohl ein Nützling sei hab ich sie freigelassen. Hoffentlich merkt es sich das Biest nicht und kehrt zurück!!! Hölle! Mir geht das ständige in meine Richtung drehn nich aus dem Kopf! Die nächste Nacht schlaf ich vermutlich nicht! Hölle !!!! (schüttel!)

  4. 4
    WesleyCrusher 

    Nachtrag

    Ich hab bereits schon mal so ein ähnliches Horrorerlebnis gehabt. Da knarzte es total laut hinter der Holzverschahlung. Höher und höher kahm das Geräusch und ich stand auf dem Stuhl mit dem größten Messer das ich finden konnt parat. Oben an der Holzverschahlung kamen zuerst zwei widerlich lange Tentakeln zum Vorschein und dann blickte ich in die rot glühenden Augen einer richtig fetten Motte. Sie kahm völlig raus und flog direkt auf mich zu! Vom Entsetzen gepackt schlug ich mit dem Messer gegen das Viech, erwischte es (es knallte mit lautem “popp” gegen die Wand), verlohr dabei das Gleichgewicht und flog mit lautem Geschepper vom Stuhl …
    Warum blos immer ich ??? Hölle !!!

Hinterlasse einen Kommentar

Bild hinzufügen (jpg)