3.März 2009

… sind geschützt!

Sie vernichten auch, wenn man es glauben kann,

das Gelege von all den vielen Nacktschnecken,

die sich gefräßig über die niedlichen kleinen Pflänzchen hermachen,

die man nur zu gerne im Garten hätte.

Diese kleinen bunten Schnirkelschnecken sehen auch noch sehr hübsch aus,

jedenfalls ihre Häuschen, die sowohl farblich und auch im Muster sehr variieren.

Darum lasse ich sie in meinem Garten auch gewähren.

Sie haben mir (aus Sympathie?) im letzten Sommer auch gestattet,

ihnen beim Fortpflanzungs-Akt zuzusehen,

was ich zugegebenermaßen mit großem Interesse

und meinem Makro-Objektiv getan habe.

hier ein paar Einblicke in das “Liebesleben” der Schnecken.

3 Kommentare

  1. 1
    Ro 

    Pffft! Voyeur (hmm, gibt’s da eigentlich keine weibliche Form von?) :-)

    Wusste gar nicht, dass Schnecken auch Schnecken bekämpfen ….

  2. guckma
    2
    guckma 

    Hab nachgeguckt, diese Unart ist nur männlichen Geschlechts,
    aber ich bekenne mich schuldig und würde es jederzeit wieder tun. Bei Nacktschnecken ist das entsprechende Schauspiel noch viel spektakulärer, hab ich aber bisher nur im Film gesehen. Ich werde aber die Augen offen halten und mich “von” und “zu” schreiben, wenn es mir gelänge das vor die Linse zu bekommen.

  3. 3
    Ro 

    Das ist ja dann richtig männerfeindlich, wenn diese Unart nur den Männern nachgesagt werden kann – wo wir doch hier den Gegenbeweis haben *lach*

    Viel Glück bei der Suche nach dem Schauspiel bei Nacktschnecken!

Hinterlasse einen Kommentar

Bild hinzufügen (jpg)