14.November 2008
Bleib ruhig Kleiner, ich beschütze dich!

Bleib ruhig Kleiner, ich behüte dich!

5 Kommentare

  1. 1
    Conny 

    Auch wieder sehr schön, passt sehr gut zur Zwergenwelt!

  2. 2
    Ro 

    Wie groß ist denn das Fundstück in real?
    Sehr schöne Makroaufnahme – die Natur bringt einfach die schönsten Kunstwerke hervor …

  3. guckma
    3
    guckma 

    @ Ro: Die kleinen in der Zwergenwelt sind so klein und zerbrechlich, die kann ich kaum messen. Die Pilzköpfe sind nicht ganz so groß wie ein Stecknadelkopf (diese bunten Köpfchen meine ich), die Stiele schätze ich auf 2 bis 5 mm Länge, mit einer Dicke von kaum einem mm. Diese beiden hier sind dagegen dann schon wieder riesig. Der große ist knapp einen Zentimeter und der kleine etwas weniger als einen einen halben Zentimeter groß. Der Kopf des großen hat einen Durchmesser von knapp 1cm und der kleine misst gerade mal 2 mm im Durchmesser. Ich finde, die Lamellen dieses Pilzes sehr hübsch und eigentlich im Verhältnis zu dem ganzen Kerlchen auch recht groß.

  4. 4
    Babba 

    Sehr gut vorstellbar, dass es Welten gab, gibt oder geben wird, in der solche Gewächse die größten sind und nicht nur auf “intelligente” Lebewesen dort, wie riesige Mammutbäume auf uns hier, wirken.
    Hallo Madonha,
    Glückwunsch zu deinem doch sehr engagierten Eintritt ins Bloggerleben! Ich habe nicht schlecht gestaunt über die gelungene Aufmachung deines Blogs und die sehr beeindruckenden Bilder und Themen.
    Ganz besonders, man soll es nicht glauben, noch vor den Rezepten, haben es mir deine Makroaufnahmen angetan. In dieser Welt der Winzlinge, kann ich mir, immer wieder gerne, in Gedanken sehr klein gemacht, ein gewisses Verweilen vorstellen.
    - Weiterhin viel Erfolg mit deinen meisterhaften “Licht-Spielen”! Für mich unbedingt, und das nicht zuletzt, ein Grund, gelegentlich mal wieder hier reinzuschauen.

  5. guckma
    5
    guckma 

    @ Babba: Vielen Dank für das Lob, das mir allerdings nur zu einem Bruchteil zusteht, da ich beim Aufbau des Blogs und allen dazugehörigen Rahmenbedingungen die engagierte Unterstützung von Don erhielt und auch weiterhin benötige. Das Fotografieren und das Herumspielen mit allen mir möglichen Bearbeitungsmitteln macht mir allerdings riesigen Spaß und ich muss aufpasssen, dass ich andere Dinge dadurch nicht allzu sehr vernachlässige.
    Durch das Fotografieren mit dem Makro-Objektiv gerate ich auch immer mehr in die faszinierende Welt der Kleinstlebewesen, was auch manchmal zum Träumen und Fantasieren verführt.
    Freut mich, wenn du hin und wieder mal reinschaust.

Hinterlasse einen Kommentar

Bild hinzufügen (jpg)